Home| Mein Profil | Registrieren| Logout       Nachrichten; ()   

 Montag, 20.11.2017, 16.15.51 RSS 

Du bist "Gäste"im Kurd-Forum 

Einloggen
Statistik
Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Wer war heute hier
Unsere Umfrage
Welche Themenbereiche sind euch im Forum wichtg ?
Antworten insgesamt: 49
Hauptseite » 20.11.2017
 
BAR$ » Neonazis: "Rainer, wir werden dich am Wochenende toeten"
Neonazis: "Rainer, wir werden dich am Wochenende toeten"
09.47.28

Neonazis: "Rainer, wir werden dich am Wochenende toeten"


Neonazis: "Rainer, wir werden dich am Wochenende töten"

19.3.09


Letzte Woche wurden Rainer Sauer und seine Ehefrau Bärbel von drei Neonazis im münsterländischen Bocholt überfallen. Danach erhielten sie eindeutige Morddrohungen.

In einer neuerlichen Botschaft übers Internet in der Nacht von Mittwoch auf Donnertag (19.03.09) heißt es "Rainer wir werden Dich am Wochenende töten". Seit über einem Jahr wird der Essener ver.di Sekretär von Neonazis bedroht, der im Mai 2007 die Bürgerinitiative "No Nazis - Bocholt stellt sich quer!" gründete und gegen einen Naziaufmarsch im September 2007 über 2.000 Menschen in der 73.000 Einwohnerstadt mobilisierte.

Rainer Sauer, der am Wochenende an einer Internationalen Anti-Rassismuskonferenz von ver.di in Berlin teilnehmen wird, hat für dieses Wochenende Polizeischutz für seine Familie angefordert. In der Vergangenheit wurde Rainer Sauer immer wieder bedroht (Schüsse am Haus, Morddrohungen im Internet und über den Postweg, Drohanrufe und Nazischmierereien am Haus und an der Garage...).

------------------------------------------------------------

Die Gästebucheinträge auf der Seite www.bocholt-stellt-sich-quer.de vom 18.03. u. 19.03.09 und unter www.no-nazis-bocholt.de sind nachfolgend dokumentiert:


Brief an Herr Sauer

Geschrieben von: Aktionsgruppe B...
am 18.03.2009
um 02:17


Sehr geehrter Herr Rainer Sauer, wir geben ihnen nun letzmalig die
Gelegenheit ihr Verhalten zu ändern. Hören Sie endlich auf zu hetzen und
zu provozieren. Sie sind ein armseliger Lügner. Sie sollten wissen das
die AG-Bocholt immer noch lebt. Sie wissen ja hoffentlich noch was die
Abkürzung bedeutet ? " Aktionsgruppe Bocholt / Nationale Bocholter " Wir
sind eine Gemeinschaft von ca. 120 Personen aus Bocholt, von Jung bis
alt. Und wenn Sie so weiter machen haben Sie bald eine ganze Menge Feinde
mehr.
Die Aktionsgruppe Bocholt gibt ihnen letzmalig eine Frist bis zum
20.03.2009 gewissen Nazi Fotos aus ihrer Homepage zu löschen. Sollte dies
nicht geschen, werden Sie und ihre kleine Famile mit den Konsiquenzen
leben müssen. Und Herr Sauer, jeder Vater will nur das Wohl seiner
Kinder. Bis zum heutigen Tage waren wir noch freundlich, doch langsam
verlieren wir unsere Geduld.
Denke Sie an ihre Tochter und an ihre liebe Frau "Bärbel".
Wir appelieren nun an ihren gesunden Menschenverstand, falls Sie diesen
besitzen " Hören Sie endlich auf sich durch armselige Lügen sich in den
Medien und in der Lokalen Zeitung Webung zu sichern" Wir wissen alle das
Sie alles versuchen um Bürgermeister in Bocholt zu werden. Doch dies
werden wir sowieso verhindern. !!! Mit allen Mitteln !!! Fragen Sie mal
einen Rechtsanwalt zum | 211.
Sollte wir keine Besserung ihres Verhaltens feststellen können, werden
wir am dem kommenden Wochenende Maßnahmen einleiten, die Bocholt und die
Bocholter Polizei nocht nie sah.
Desweitern wollen wir doch stark hoffen, das Sie mit diesem Schreiben
auch an die Presse gehen, denn hier steht die Wahrheit, Sie dreckiger
Lügner.
Wir machen Sie fertig, denken Sie an den Vorfall auf der Uhlandstraße /
Hochfeldstraße, das war nur eine ganz kleine Warnung. Ihr werden uns
niemals kriegen. Jeder unserer Aktivisten hat ihr Foto und das Foto ihrer
Familie und beide KFZ-Kennzeichen.
" Wer Wind sät, wird Sturm ernten "

Mit freundliche Deutschen Grüßen
Aktionsgruppe Bocholt

Sieg Heil


Strafgesetzbuch
Besonderer Teil (|| 80 - 358)


16. Abschnitt - Straftaten gegen das Leben (|| 211 - 222)

Gliederung
| 211
Mord

(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

(2) Mörder ist, wer

aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder
sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit
gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen
oder zu verdecken, einen Menschen tötet.


Quelle:
http://www.scharf-links.de/57.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=4390&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=124cc7bdd7
scharf-links, 19.3.09


Die unter www.scharf-links.de angebotenen Inhalte und Informationen stehen unter einer deutschen Creative Commons Lizenz. Diese Lizenz gestattet es jedem, zu ausschließlich nicht-kommerziellen Zwecken die Inhalte und Informationen von www.scharf-links.de zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen. Hierbei müssen die Autoren und die Quelle genannt werden. Urhebervermerke dürfen nicht verändert werden. Einzelheiten zur Lizenz in allgemeinverständlicher Form finden sich auf der Seite von Creative Commons.
Anhänge:
Kategorie: Nachrichten Inland | Aufrufe: 635 | Hinzugefügt von: kurd-forum | Rating: 0.0/0 |
Kommentare insgesamt: 0
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]
Nüçe kalender
«  März 2009  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Suche
Partnerseiten


Menü
Nûçe / Aktuelles
Veranstaltungen [4]Nachrichten Inland [10]
Nachrichten Ausland [26]Kurdish Music news [5]
Aktuelles aus der kurdischen Musikscene


Copyright Kurd-Forum © 2017